News 2009

Michael Triegel und der Bundespräsident Horst Köhler

Im Dezember letzten Jahres konnte das Beethovenhaus in Bonn mit Hilfe zahlreicher Spenden die Originalhandschrift von Beethovens Diabelli-Variationen für Klavier op. 120 erwerben. Unter den vielen öffentlichen und privaten Förderern waren zahlreiche Künstler vertreten, so auch Michael Triegel.


Zwischen Pflicht und Kür

20 Jahre nach der letzten umfangreichen Ausstellung an der Hochschule, die Lehrende und Studierende vorstellte, richtet die Ausstellung „Pflicht und Kür“ nun den Blick auf 40 Jahre künstlerische Ausbildung von den 1950er bis zu den 1980er Jahren. Im Rahmen der Ausstellung sind u.a. Arbeiten von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer und Gero Künzel zu sehen.

Ausstellungsdauer: 26. November 2009 – 09.Januar 2010

www.hgb-leipzig.de


Markus Krüger – Gruppenausstellung

SCHRITT ZU DRITT
Wolfram Ebersbach, Markus Krüger, Sabine Land
Malerei und Skulptur

Ausstellungsdauer: 13. November – 08. Dezember 2009

www.bbkl.org


Michael Triegel – Schnell & Steiner Kulturpreis 2009

Anlässlich des 75-jährigen Gründungsjubiläums des Verlags Schnell und Steiner haben die beiden Gesellschafter den Schnell und Steiner Kulturpreis Kunst und Ethos gestiftet. Der Preis wird jährlich vergeben. In diesem Jahr gehört neben Francis Berrar auch Michael Triegel zu den ersten Preisträgern.

www.schnell-und-steiner.de


Malerei und Skulptur aus dem Bestand der Nationalgalerie Berlin

Das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim präsentiert im Rahmen einer Sonderausstellung einen umfangreichen Einblick in die Bestände der Nationalgalerie Berlin. Zu sehen sind 70 Gemälde und Skulpturen von 54 Künstlern. Dabei handelt es sich um Erwerbungen, die bis 1990 getätigt worden sind. Vertreten sind u.a. Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Bernhard Heisig und Willi Sitte.

Ausstellungsdauer: 9. Oktober 2009 – 28. Februar 2010

www.deutschordensmuseum.de


60/40/20. Kunst in Leipzig seit 1949

Der Blick auf 60 Jahre Leipziger Kunst mit über 250 Werken von mehr als 90 Künstlern wird zweiteilig im Museum der bildenden Künste Leipzig und in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig präsentiert. Zu sehen sind Arbeiten u.a. von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Ursula Mattheuer-Neustädt, Ulrich Hachulla, Arno Rink, Wolfgang Peuker, Gero Künzel und Günter Thiele.

Ausstellungsdauer: 4. Oktober 2009 – 10. Januar 2010

www.mdbk.de
www.kunsthalle-sparkasse.de


Ulrich Hachulla. Bilder – Grafik – Zeichnungen

Ausstellungsdauer: 4. Oktober – 28. Oktober 2009

www.kunstverein-suedsauerland.de


20 Jahre Mauerfall – 20 Deutsche Maler

Die Ausstellung stellt Arbeiten zehn westdeutscher und zehn ostdeutscher Künstler gegenüber. Vertreten sind u.a.: Wolfgang Mattheuer, Wolfgang Peuker und Willi Sitte.

Ausstellungsdauer: 3. Oktober – 3. November 2009


„Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945-1989“

Die Ausstellung „Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945-1989“ präsentiert mehr als 300 Gemälde, Skulpturen, Fotografien, u.a. von 120 Künstlern – darunter Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Fritz Cremer, Bernhard Heisig, Willi Sitte, Joseph Beuys, Georg Baselitz, Anselm Kiefer u.v.m. 20 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges soll damit erstmals ein umfassender Rückblick auf die Kunst im geteilten Deutschland von 1945 bis zum Mauerfall gegeben werden.

Deutsches Historisches Museum Berlin   3. Oktober 2009 – 10. Januar 2010, Berlin
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg  28. Mai – 6. September 2009, Nürnberg
Los Angeles County Museum of Art, LACMA 25. Januar – 19. April 2009, Los Angeles


„Wolfgang Mattheuer – Jahrhundertschritt. Zeichnungen aus der Sammlung Mathar“

Mattheuers künstlerischer Weg begann keineswegs als Maler, sondern als Grafiker, worin er auch seine berufliche und künstlerische Ausbildung erhalten hat. Erst nach seinem Studium und dem Beginn seiner Lehrtätigkeit an der Leipziger Hochschule fand er relativ spät, als Dreißigjähriger, zur Malerei! Es ist daher mehr als berechtigt, ihm eine Ausstellung zu widmen, die nur Arbeiten auf Papier zeigt.

Ausstellungsdauer: 02. Oktober – 29. November 2009


Werner Tübke – Die Retrospektive zum 80. Geburtstag

Aus Anlass des 80. Geburtstages von Werner Tübke zeigt die Stiftung Kunstforum der Berliner Volksbank in Zusammenarbeit mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig und der Tübke Stiftung Leipzig bis 03.01.2010 eine Retrospektive der Malerei dieses bedeutenden deutschen Nachkriegskünstlers.

Ausstellungsdauer: 30. September 2009 bis 3. Januar 2010

www.kunstforum.berlin


Christian Schad – Retrospektive

Sein vielfältiges grafisches Œuvre zeigt einen bis ins hohe Alter experimentierfreudigen Künstler, der in den unterschiedlichsten Techniken brillierte und mit seinen bekannten „Schadographien“ oder seinen seltenen Resopal-Bildern immer wieder Neuland betrat. Im Rahmen der Ausstellung werden den Arbeiten Schads vergleichend u.a. zwei Gemälde von Ulrich Hachulla und drei Gemälde von Michael Triegel gegenüber gestellt.

Ausstellungsdauer: 26. September – 6. Januar 2009

www.leopoldmuseum.org


Messe in Wien: Galerie Schwind mit Arbeiten von Michael Triegel

art albertina 2009 – Drawings International Art Fair

23. September – 27. September 2009


„Pein und Paradies. Wolfgang Mattheuer – Arbeiten auf Papier“

Werke aus einer rheinischen Privatsammlung

Ausstellungsdauer: 19. Juli – 30. August 2009

www.heylshof.de


„Messiások“(Messiaten)“

Das Zentrum für Moderne und Zeitgenössische Kunst in Debrecen, Ungarn, veranstaltet unter dem Titel „Messiaten“ eine groß angelegte Ausstellung um das Thema der Erlösung, die hierbei sowohl die religiöse als auch die profane Tradition in Augenschein nimmt. Unter den aus etwa 70 europäischen und amerikanischen Museen und Galerien zusammengetragenen Kunstwerken befindet sich auch das Gemälde „Weißer Terror in Ungarn 1956 (Laternenabnahme)“ von Werner Tübke aus dem Jahr 1957.

Ausstellungsdauer: 13. August – 31. Dezember 2009

www.modemart.hu


Kunst in der DDR

„Kunst in der DDR – Gudrun Brüne, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Willi Sitte und Werner Tübke“

Ausstellungsdauer: 27. Juni – 13. September 2009

www.nordhausen.de


Werner Tübke – Die Entstehung des Monumentalgemäldes

Mit einer großen Ausstellung zur Entstehungsgeschichte des Gemäldes feiert das Panorama Museum dieses Jahr sein 20jähriges Bestehen. Die Schau ist zugleich eine Reminiszenz an den Künstler, der in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden wäre.

Ausstellungsdauer: 27. Juni – 11. Oktober 2009

www.panorama-museum.de


Michael Triegel

Das Gemälde Licht der Erkenntnis (2009) von Michael Triegel wird als Leihgabe in die Kunstsammlung des Bundespräsidialamtes aufgenommen.
Dr. Gerhard Ludwig Müller, Bischof von Regensburg, hat sich für die Ahnengalerie des Bistums Regensburg von Michael Triegel porträtieren lassen.

In der Werkschau 2009 anlässlich des 125jährigen Bestehens der Leipziger Baumwollspinnerei ist auch Michael Triegel vertreten. Die Ausstellung wurde am 20. Juni 2009 durch die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel feierlich eröffnet und ist noch bis 18. Juli 2009 zu besichtigen. 


Symposion: Neue Avantgarde!?

Vom 27. bis 29. Mai 2009 findet in Bad Honnef eine Tagung zu Potentialen, Reibungen und Schnittmengen zwischen der Kirche und der bildnerischen Avantgarde des 21. Jahrhunderts statt. Diesem Thema widmen sich ca. 40 Museumsdirektoren, Künstler, Kunstprofessoren, Kuratoren und Kunstreferenten. Am Eröffnungstag ist Michael Triegel zu Gast in einem Interview mit Christoph Strack, Chefkorrespondent der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA, Berlin).


Arno Rink Interview – Spiegel Nr. 20

In einem kurzen Interview in der aktuellen Spiegel-Ausgabe vom 11. Mai 2009 (S. 146) äußert sich Arno Rink zum gegenwärtigen Streit um die Ausstellung „60 Jahre – 60 Werke“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin und zum Scheitern der Ausschreibung um das Einheits-Denkmal.


60 Jahre – 60 Werke. Kunst aus der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Jahr feiert die Bundesrepublik Deutschland den sechzigsten Jahrestag des Inkrafttretens ihrer Verfassung. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt der Martin-Gropius-Bau die Ausstellung Sechzig Jahre. Sechzig Werke. Präsentiert werden sechzig herausragende Arbeiten der Jahre 1949 bis 2009 von deutschen Künstlern, die das Kunstgeschehen national und international geprägt haben. Darunter befindet sich auch das Bild „Hinter den 7 x 7 Bergen“ von Wolfgang Mattheuer. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen.

Ausstellungsdauer: 1. Mai – 14. Juni 2009

www.berlinerfestspiele.de


Realismus aus Leipzig. Drei Generationen Leipziger Schule

Die Ausstellung „Realismus aus Leipzig“ präsentiert eine Übersicht über drei Generationen gegnständlicher Maler aus Leipzig. Zu sehen sind Arbeiten von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Bernhard Heisig, Ulrich Hachulla, Arno Rink, Michael Triegel, Jan Dörre, Isabelle Dutoit, Johannes Rochhausen, Miriam Vlaming, Christian Brandl, Matthias Ludwig, Ulf Puder, Neo Rauch und Falk Gernegroß. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog in niederländischer Sprache.

Ausstellungsdauer: 25. Januar – 10. Mai 2009

www.drentsmuseum.nl


Michael Triegel – Leipziger Blätter 53

Unter dem Titel „Der Künstler kündet von Vergänglichkeit …“ ist in der aktuellen Ausgabe des Magazins Leipziger Blätter (Heft 53) ein Beitrag über Michael Triegel erschienen. Darin gibt die Autorin Christine Hölzig einen interessanten Einblick in das vielschichtige Schaffen des Leipziger Künstlers.

www.kulturstiftung-leipzig.de