News 2010

Ausstellung „Werner Tübke – Arbeiten auf Papier“

Ab dem 03.12.2010 präsentiert die Galerie im Malzhaus in Plauen ca. 90 Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken des Leipziger Künstlers Werner Tübke. In Zusammenarbeit mit der Tübke-Stiftung Leipzig und der Galerie Schwind Leipzig | Frankfurt am Main war es möglich, eine derart umfassende Ausstellung zu organisieren, die einen intensiven Einblick in das zeichnerische und grafische Werk Tübkes bietet. Zu sehen sind Landschaften, Porträts und Genrebilder, sowie Vorstudien zu den bedeutendsten Auftragsarbeiten und Gemälden.

Ausstellungsdauer: 03. Dezember 2010 – 09. Januar 2011


Michael Triegel „Verwandlung der Götter“ im Museum der bildenden Künste Leipzig Präsentation des Portraits Papst Benedikt XVI.

Im November 2010 präsentiert das Museum der bildenden Künste Leipzig erstmalig eine umfangreiche Ausstellung mit Werken von Michael Triegel. Vor diesem Hintergrund wird das Portrait Papst Benedikt XVI. der Öffentlichkeit vorgestellt, welches Michael Triegel im Auftrag des Bistums Regensburg angefertigt hat. Unter den circa 60 Gemälden werden daher auch sämtliche Studien zum Papst-Porträt zu sehen sein.

Ausstellungsdauer: 28. November 2010 bis 06. Februar 2011

www.mdbk.de


Dokumentation über Leben und Werk Michael Triegels im MDR-Fernsehen

Am Sonntag, den 28. November 2010 sendet um 22:10 Uhr das MDR in der Sendereihe „Lebensläufe“ eine knapp 30-minütige Reportage über den Leipziger Maler Michael Triegel.
Die Wahl Triegels zum Papstporträtisten gibt hierbei den Anlass, den künstlerischen Werdegang Triegels nachzuzeichnen.


Arno Rink im „Zeitgenossengespräch“ auf SRW2

Zu DDR-Zeiten war der Leipziger Maler Arno Rink bestens vernetzt, auch Staatschef Erich Honecker hofierte ihn. Aber er weigerte sich konsequent, als Spitzel für das Ministerium für Staatssicherheit zu arbeiten. Der Widerstand zahlte sich aus. Nach der Wende durfte Arno Rink als einziger Rektor einer Kunsthochschule in den neuen Bundesländern seinen Posten behalten.


„Positionen. Gegenständliche Kunst heute.“ – Galerie „Fähre“, Bad Saulgau

Ab dem 13. November präsentiert die Galerie „Fähre“ im Alten Kloster Bad Saulgau eine Ausstellung, die einen Überblick über aktuelle Positionen realistischer Kunst ermöglicht. Unter dem Titel „Positionen. Gegenständliche Kunst heute.“ war die Schau zuvor im Schloss Bonndorf zu sehen. Mit Arbeiten von u.a. Volker Blumkowski, Johannes Grützke, Markus Matthias Krüger.

Ausstellungsdauer: 13. November 2010 – 30. Januar 2011

www.bad-saulgau.de


Wolfgang Mattheuer „Von der Weite des Himmels und den Mühen der Ebene“ Werke aus der Sammlung Mathar | Düren

Vom 10. Oktober bis zum 28. November präsentiert die Bürgerstiftung Düren auf Schloß Burgau eine Ausstellung mit ca. 160 Zeichnungen des Leipziger Künstlers Wolfgang Mattheuer aus der Sammlung Peter Mathar, Düren.
Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Ausstellungsdauer: 10. Oktober – 28. November 2010


Michael Triegel malt das Altarbild für die Dettelbacher Stadtpfarrkirche

Der Leipziger Künstler hat den Auftrag für das neue Altarbild vom Bistum Würzburg erhalten. Thema der Arbeit wird der Heilige Augustinus sein, der Namenspatron der Dettelbacher Kirche (Bayern).


Ausstellung „Kassandra auf dem Forum. Mythos und Kunst“

Ab dem 05. November 2010 präsentiert die Galerie der Willi Sitte Stiftung für Realistische Kunst in Merseburg eine Gruppenausstellung mit dem assoziativen Titel „Kassandra auf dem Forum“, die die künstlerische Rezeption antiker mythologischer Stoffe kritisch reflektiert. Die Schau vereint Malerei, Zeichnung, Grafik und Skulptur einiger der bedeutendsten deutschen Künstler der Zeit nach 1945, mit besonderer Betonung aktueller Positionen.

Ausstellungsdauer: 05. November 2010 – 28. Februar 2011

www.willi-sitte-galerie-merseburg.de


Werner Tübke „Menschenbilder – Landschaftsbilder“ Roentgen-Museum Neuwied

Nachdem das Roentgen-Museum Neuwied vor zwei Jahren Gemälde des Leipziger Malers Wolfgang Mattheuer ausgestellt hat, präsentiert es vom 26.09. bis 07.11. 2010 über 50 ausgewählte Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen des bedeutenden Malers Werner Tübke.

Ausstellungsdauer: 26. September 2010 – 07. November 2010

www.kreis-neuwied.de


Arno Rink – Arbeiten auf Papier – Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

Die Kunsthalle der Sparkasse würdigt den Künstler mit einer Personalausstellung zu seinem grafischen und zeichnerischen Werk. Der 70. Geburtstag des Künstlers soll Anlass für ein künstlerisches Resümee sowohl in Bezug auf das Leben als auch das Schaffen Arno Rinks sein.

Ausstellungsdauer: 23. September – 27. Dezember 2010

www.kunsthalle-sparkasse.de


Publikation: Arno Rink – Malerei und Zeichnung

Arno Rink (geb. 1940) vertritt eine der zentralen Positionen der sogenannten Leipziger Schule. Anlässlich seines 70. Geburtstags erscheint ein Bildband zum malerischen und zeichnerischen Œuvre im Hirmer Verlag.


Radiobeitrag: Der Maler Arno Rink im FIGARO-Gespräch | mdr FIGARO

FIGARO-Kunstredakteur Andreas Höll besuchte den Maler Arno Rink in seinem Atelier. Aus Anlass seines 70. Geburtstages spricht er über Arbeitsweise und Werdegang.


Eröffnung einer neuen Dauerausstellung in der Tübke-Villa Leipziger Schule – Sammlung Fritz P. Mayer

Am 11. September 2010 eröffnet im ersten Obergeschoss der Tübke-Villa in der Springerstraße in Leipzig eine Dauerausstellung mit Werken aus der Privatsammlung Fritz P. Mayer. Zu Beginn werden 24 meist großformatige Gemälde von Michael Triegel, Ulrich Hachulla, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Bernhard Heisig, Willi Sitte, Arno Rink, Günter Thiele, Markus Matthias Krüger und Johannes Rochhausen gezeigt. Dann wird es im Turnus von einem halben Jahr wechselnde Ausstellungen geben.

Sammlung Fritz P. Mayer, Frankfurt am Main | Leipzig


Radiobeitrag: Arno Rink im Kulturtermin | rbb Kulturradio

„Das schwarze Quadrat? Dafür bin ich nicht gebaut!“
Der Maler Arno Rink wird 70 – von Katrin Albinus


Wolfgang Mattheuer und Ursula Mattheuer-Neustädt Kunstverein Wiligrad e.V.

Wolfgang Mattheuer und Ursula Mattheuer-Neustädt haben die Kunstszene im Osten Deutschlands wesentlich mit geprägt. Mit der Präsentation ihrer Werke setzt der Kunstverein Wiligrad e. V. sein Bemühen fort, Künstlerehepaare vorzustellen.

Ausstellungsdauer: 28. August – 31. Oktober 2010


Werner Stötzer gestorben

Werner Stötzer starb am 22. Juli 2010, im Alter von 79 Jahren, nach schwerer Krankheit im brandenburgischen Altlangsow. Werner Stötzer gehörte zu den bedeutendsten Bildhauern in der DDR. Darüber hinaus wirkt sein umfangreiches Werk bis weit in die Gegenwartskunst hinein.


Eröffnung Sammlung Hurrle Durbach – Museum für aktuelle Kunst

Unter dem Titel Wegbereiter – Wegbegleiter. Kunst der letzten 60 Jahre wird das Museum für aktuelle Kunst am 10 Juli diesen Jahres im oberen Stockwerk des Hauses Vier Jahreszeiten, einer ehemaligen Reha-Klinik in Durbach eröffnet. Sie beinhaltet u.a. Arbeiten von Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Michael Triegel, Willi Sitte, Arno Rink, Fritz Cremer, Werner Stötzer und Ulrich Hachulla. Der Kernbestand der umfangreichen Sammlung wird in den kommenden Jahren in wechselnden Ausstellungen vorgestellt werden.

www.museum-hurrle.de


Kunstsammlungen Chemnitz Wolfgang Mattheuer. Zeichnungen, Gemälde, Grafik

Die Ausstellung „Wolfgang Mattheuer. Zeichnungen, Gemälde, Grafik“  präsentiert Zeichnungen und Gemälde Wolfgang Mattheuers der Schenkung Ursula Mattheuer-Neustädt. Vor diesem Hintergrund wird auch die Publikation „Wolfgang Mattheuer. Das druckgrafische Werk – Schenkung Hartmut Koch“ vorgestellt.

Ausstellungsdauer: 27. Juni – 26. September 2010

www.kunstsammlungen-chemnitz.de


Arno Rink. Ausstellung in Passau „Frauen“ – Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen

Im Rahmen der 58. Festspiele Europäische Wochen Passau vom 25. Juni bis 29. August 2010 werden in diesem Jahr unter dem Motto „Frauengestalten – Frauen gestalten“ in der Landkreisgalerie auf Schloss Neuburg/Inn auch Arbeiten von Arno Rink präsentiert.

Ausstellungsdauer: 25. Juni – 29. August 2010


Sachsen am Meer – Strandszenen und Gesellschaftsbilder Mattheuer, Tübke, Sitte, Hachulla und Rink in der Kunstsammlung Gera

Die repräsentative Ausstellung „Sachsen am Meer“ thematisiert erstmals umfassend die besondere Hinwendung der ostdeutschen Kunst zum Meer. Zu sehen sind mehr als 100 Werke von 80 Künstlerinnen und Künstlern – u.a. von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Arno Rink, Willi Sitte und Ulrich Hachulla.

Ausstellungsdauer: 13. Juni – 19. September 2010


Ausstellung in Paris: Arno Rink, Ulrich Hachulla und Michael Triegel – Trois peintres de Leipzig

In der Galerie Alain Blondel in Paris werden vom 22. Mai bis 10. Juli 2010 ausgewählte Gemälde von Arno Rink, Ulrich Hachulla und Michael Triegel präsentiert.

Ausstellungsdauer: 22. Mai – 10. Juli 2010


Arno Rink – Jubiläumsausstellung in Leonberg Malerei, Zeichnung, Grafik

Anlässlich des 70. Geburtstages von Arno Rink werden im Galerieverein Leonberg Gemälde, Zeichnungen und Grafiken des Künstlers präsentiert. Zu sehen sind Werke aus allen Schaffensphasen von 1965 bis 2010.

Ausstellungsdauer: 2. Mai – 13. Juni 2010

www.galerieverein-leonberg.de


Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung Eröffnung der neuen Räumlichkeiten

Am Samstag, den 24. April 2010 um 16 Uhr werden die neuen Räumlichkeiten der Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung eröffnet. Ursula Mattheuer-Neustädt wird anwesend sein. Die Stiftungsräume befinden sich im Erdgeschoß des langjährigen Wohnhauses des Künstlerpaares in der Leipziger Hauptmannstraße 1.

www.mattheuer-stiftung.de


11 ausgewählte Werke von Willi Sitte vertont

In den vergangenen Jahren hat sich der Musiker Paul Fuchs (Pond) mit Unterstützung des halleschen Kulturvereins „hautnah“ und des Musikers und Grafikers Peru John um eine musikalische Umsetzung bedeutender Werke von Willi Sitte bemüht. 2009 wurde schließlich das Album „Gemälde einer
Vernissage“ herausgebracht.

Freitag, 16. April 2010, 19.30 Uhr


Michael Triegel porträtiert Papst Benedikt XVI.

Im Auftrag des Bistums Regensburg wird Michael Triegel Papst Benedikt XVI. porträtieren. Am 3. März wird er im Rahmen einer Generalaudienz in Rom die Möglichkeit haben, vor Ort Skizzen anzufertigen.  Das Bildnis soll künftig in den Räumen des Regensburger Institut Papst Benedikt XVI. hängen. Dieses kümmert sich im Auftrag des Papstes um die wissenschaftliche Aufbereitung und Herausgabe der kompletten Schriften Benedikts.

Interview im art Kunstmagazin vom 22.04.2010:
www.art-magazin.de

Focus vom 09.03.2010:
www.focus.de


Michael Triegel – Aus dem Atelier des Künstlers

Fotos von Carolin Weinkopf

Zu den Bildern