News 2011

Galerie Schwind in Berlin

Am 10. Dezember 2011 eröffnet die Galerie Schwind eine Dependance in der Auguststraße 19 in Berlin-Mitte. Nach der Gründung der Galerie 1989 durch Karl Schwind in Frankfurt am Main und der Eröffnung der Galerie Schwind in der ehemaligen Tübke-Villa in Leipzig 2005, wird die Galerie in Berlin als nunmehr dritter Standort etabliert.


„Johannes Grützke. Die Retrospektive“ im Germanischen Nationalmuseum

Erstmals wird in einer Retrospektive das Werk des in Berlin lebenden Künstlers (geb. 1937) umfassend präsentiert.

Ausstellungsdauer: 24. November 2011 – 1. April 2012

www.gmn.de


Michael Triegel im Gespräch mit Norbert Joa im BR „Eins zu Eins. Der Talk“

Am Dienstag den 8.11.2011 zwischen 16.05 Uhr und 17 Uhr spricht der Maler Michael Triegel mit Norbert Joa in der Sendereihe „Eins zu Eins. Der Talk“ im BR über seine Erfahrungen und Einsichten, über einschneidende Erlebnisse und natürlich über seine künstlerische Arbeit und seine Lebensphilosophie.

Ausstrahlung: Dienstag, den 8. November 2011 um 16.05 Uhr


Ausstellung: Michael Triegel „Lux et Umbra“ – Evangelisches Zentrum Berlin

Mit den regelmäßigen Einladungen von Künstlerinnen und Künstlern bekräftigt Bischof Dr. Markus Dröge (Evangelische Kirche Berlin Brandenburg-schlesische Oberlausitz) sein Interesse am Dialog mit der aktuellen Kunst. Ab dem 02. November werden im Rahmen der Kabinettausstellungen auf der Bischofsetage Radierungen des Leipziger Malers Michael Triegel gezeigt.

Ausstellungsdauer: 3. November 2011 – 3. Februar 2012


Ausstellung „Der geteilte Himmel. Sammlung 1945 – 1968“ – Nationalgalerie Berlin

Noch bis zum Frühjahr 2013 zeigt die Neue Nationalgalerie Berlin den zweiten Teil ihrer Sammlungspräsentation „Der geteilte Himmel“, in der Arbeiten gezeigt werden, die zwischen 1945 und 1968 entstanden. Mit Werken von u.a. Fritz Cremer, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Willi Sitte, Werner Stötzer.

Ausstellungsdauer: 11. November 2011 – 08. September 2013

www.smb.museum.de


Ausstellung: Saxonia Paper – Zeichnung in Sachsen – Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

Ab dem 28. September 2011 präsentiert die Kunsthalle der Sparkasse Leipzig eine Überblicksausstellung zum Medium der Zeichnung in Sachsen. Leihgaben von Museen und privaten Sammlern aus Leipzig, Chemnitz und Dresden ergänzen die Exponate aus der Kunstsammlung der Sparkasse Leipzig und ermöglichen dem Besucher eine inspirierende Begegnung mit einer manchmal unterschätzten Kunstform.

Ausstellungsdauer: 28. September 2011 – 22. Januar 2012

www.kunsthalle-sparkasse.de


Volker Blumkowski – Interview auf Radio France Musique

„Radio France Musique“ präsentiert am 23. September 2011 von 19:00 – 20:00 Uhr im Rahmen der Programmreihe „LES TRAVERSES DU TEMPS“ ein Interview mit Volker Blumkowski.

Ausstrahlung: Freitag, den 23. September 2011 von 19:00 – 20:00 Uhr


Programmhinweis – Michael Triegel auf ServusTV

Am 22. September zeigt der Sender ServusTV einen 40-minütigen Filmbeitrag über den Maler Michael Triegel.

Ausstrahlung: 22. September 2011 um 20:15 Uhr


Europäisches Kulturerbe-Siegel an Panoramamuseum Bad Frankenhausen verliehenä

Am Mittwoch, den 7. September wurden sieben Thüringer Stätten der Reformation mit dem Europäischem Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Kulturminister Christoph Matschie überreichte die Auszeichnung an die Wartburg, die Pfarrschule der St. Georgs Kirche und das Lutherhaus in Eisenach, die Bartholomäuskirche in Altenburg, das Augustinerkloster und das Collegium Maius in Erfurt, sowie das Panoramamuseum in Bad Frankenhausen.


Michael Triegel – Ausstellung in der Kirche St. Matthäus | Berlin

Ab 1. September 2011 sind in der Kirche St. Matthäus auf dem Berliner Kulturforum Gemälde des Leipziger Malers Michael Triegel zu sehen. Die Ausstellung trägt den Titel „Per Visibilia ad Invisibilia“ und vereint 15 Bilder, sämtlich Leihgaben aus privatem Besitz und aus dem Würzburger Museum am Dom.

Ausstellungsdauer: 02. September 2011 – 15. Januar 2012

www.stiftung-stmatthaeus.de


Michael Triegel – Weihe des Altarbildes in der Stadtpfarrkirche Dettelbach

Am Sonntag, den 28. August 2011 wird in einem Festgottesdienst das Altarbild von Michael Triegel in der Stadtpfarrkirche Dettelbach eingeweiht.
Nach Renovierung der Kirche, deren Schutzpatron der Heilige Augustinus ist, wird nun auch der neu gestaltete Altar seinen Weg in das Gotteshaus finden. Rechtzeitig zum Gedenktag des Heiligen Augustinus wird das Altarbild der Öffentlichkeit vorgestellt und gesegnet.

www.pfarrei-dettelbach.de


Werner Tübke – Die Skizzenbücher Ausstellung in der Universitätsbibliothek Leipzig

Ab dem 11. Juli 2011 zeigt die Bibliotheca Albertina der Universität Leipzig in einer neuen Ausstellung bislang unbekannte Skizzenbücher des Malers Werner Tübke (1929-2004), die Porträt- und Aktstudien, Selbstbildnisse sowie Vorzeichnungen für große Auftragswerke umfassen.

Ausstellungsdauer: 11. Juli bis 16. Oktober 2011

www.ub.uni-leipzig.de/tuebke


Ursula Mattheuer-Neustädt „Rückblicke – anlässlich des 85. Geburtstags“

Anlässlich des 85. Geburtstags werden in den Räumen der Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung in der Hauptmannstr. 1 in Leipzig über 80 Zeichnungen Ursula Mattheuer-Neustädts gezeigt. Begleitend zur Ausstellung erscheint der Katalog: Ursula Mattheuer-Neustädt. Rückblicke. Anlässlich des 85. Geburtstages, hrsg. von Claudia Rodegast und Ursula Mattheuer-Neustädt, Leipzig 2011.

Ausstellungsdauer: 10. Juli – 10. September 2011

www.mattheuer-stiftung.de


Michael Triegel – Interview

In „Die Zeit (Magazin)“ vom 08. Juni 2011
Maler Michael Triegel
»Der Altar zwang mich fast zum Kniefall«

Zum Artikel
www.zeit.de


Willi Sitte – Ausstellung in der Willi Sitte Galerie Merseburg

Die Ausstellung Willi Sitte – Historienbilder 1942-1967 findet anlässlich des 90. Geburtstages des Künstlers statt.
Begleitend zur Ausstellung erscheint: Gisela Schirmer, Willi Sitte – Historienbild und Kunstpolitik in der DDR: Dietrich Reimer Verlag, Berlin.

Ausstellungsdauer: 29. Mai – 31. Dezember 2011

www.willi-sitte-galerie-merseburg.de


Sammlung Jaeschke zeigt realistische Malerei im Kunstmuseum Bochum

Das Kunstmuseum Bochum präsentiert vom 28. Mai bis zum 7. August 2011 eine umfangreiche Ausstellung mit Gemälden aus der Sammlung Jaeschke. Die Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit des Ehepaares Gerda und Helmut Jaeschke begann 1970 und konzentriert sich bis heute auf realistische Malerei.

Ausstellungsdauer: 28. Mai – 7. August 2011


Michael Triegel – Programmhinweis

Am 18. Juni 2011 zeigt der Bayrische Rundfunk um 18:05 – 18:45 Uhr im Rahmen der Sendereihe „Zwischen Spessart und Karwendel“ eine Reportage über den Maler Michael Triegel.


Sachlichkeit und Opulenz – Ausstellung im Museum Schloss Güstrow

Das Staatliche Museum Schwerin präsentiert für etwa ein Jahr lang die charakteristische Vielfalt jener heute fast legendären Künstlergeneration. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten von Dornis, Gille, Hachulla, Mattheuer, Müller, Stelzmann, Tübke und Zander.

 www.museum-schwerin.de


Michael Triegel – Ausstellung im Dommuseum Frankfurt am Main

Michael Triegel hat 2010 vom Institut-Papst-Benedikt XVI. den Auftrag erhalten den Heiligen Vater zu porträtieren. Während dieser Arbeit entstanden zwei Zeichnungen, fünf Gemäldestudien und das großformatige Porträt Papst Benedikt XVI. Die Ausstellung im Dommuseum präsentiert neben dem Porträt Papst Benedikt XVI. alle entstandenen Vorarbeiten.

Ausstellung: 05. Mai – 15. Mai 2011

www.museum-am-dom.de


Willi Sitte – zum 90. Geburtstag

Am Sonntag, den 27. Februar 2011 präsentiert der MDR, anlässlich des 90. Geburtstages von Willi Sitte, das Künstler-Porträt „Der Maler – Willi Sitte“. Ein Film von Ernst-Michael Brandt.


Michael Triegel malt das Altarbild für die Dettelbacher Stadtpfarrkirche

Der Leipziger Künstler hat den Auftrag für das neue Altarbild vom Bistum Würzburg erhalten. Thema der Arbeit wird der Heilige Augustinus sein, der Namenspatron der Dettelbacher Kirche (Bayern).


Werner Stötzer – Ausstellung im Georg-Kolbe-Museum Berlin

Am 2. April 2011 wäre Werner Stötzer 80 Jahre alt geworden. Das Georg-Kolbe-Museum plante aus diesem Anlass eine Präsentation seiner Werke. Gezeigt wird eine Auswahl plastischer Figuren und Torsi, überwiegend Steinskulpturen, ergänzt durch einige frühe Bronzen und Zeichnungen.
Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit Beiträgen von Matthias Flügge und Ursel Berger, mit zahlreichen Abbildungen.

Ausstellungsdauer: 23. Januar – 3. April 2011

www.georg-kolbe-museum.de


Programmhinweis – Michael Triegel bei arte

Am Samstag, den 22. Januar 2011 zeigt arte im Kulturmagazin Metropolis einen Beitrag über u.a. Michael Triegel.

22. Januar 2011, 23:40 Uhr – 00:25 Uhr


Gero Künzel „Schön ist anders!“ – Ausstellung im Kulturspeicher Oldenburg

Ab dem 18. November 2011 sind im Kulturspeicher Oldenburg 92 Ölgemälde des Erfurter Künstlers Gero Künzel (*1962) zu sehen. Künzel studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und beendete sein Studium 1989 als letzter Meisterschüler von Bernhard Heisig.

Ausstellungsdauer: 18. November 2011 – 15. Januar 2012


Willi Sitte – Ausstellung im Museum für aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle in Durbach

Anlässlich des 90. Geburtstags Willi Sittes am 28. Februar 2011, zeigt das Museum für aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle in Durbach vom 22. Januar bis zum 25. April 2011 eine umfassende Ausstellung mit Werken des Hallenser Malers.

Ausstellungsdauer: 2. Januar – 25. April 2011

www.museum-hurrle.de